John Hiatt & The Combo 04.11.2010 München (Review)



John Hiatt & The Combo 04.11.2010 München (Review)

Postby Gudi » Fri 12. Nov 2010, 20:17

hab diese Review im Rolling Stone gefunden....

John Hiatt, 04.11.2010, München, Theaterfabrik
Ein gut aufgelegter John Hiatt im Quartett in München, mit den selben Musikern, mit denen er sein jüngstes Album The Open Road eingespielt hat:
Kenny Blevins, dr
Patrick O’Hearn, bg
Doug Lancio, gt, mand
John Hiatt, gt, voc

Nach dem Support (Sowas wie Peter, Paul & Mary, die ein Stück fünf- oder sechsmal gespielt haben - "Warm up" sieht anders aus...) gehts los.

Die Setlist geht auf Nummer sicher, viele Titeltracks seiner Alben, drei Strücke vom aktuellen.
Ansonsten alles Bewährtes: "Alone in the Dark" habe ich noch nie so knackig, bissig und dynamisch gehört - ein erstes Highlight des Abends.
Mit "The Tiki Bar is open" bringen wir das schwächste Stück des Sets sowie die Bass- und Drum-Soli hinter uns. Im Anschluß daran steigert und hält er das Niveau wieder, wird lockerer im Publikumskontakt. Jede Nummer wird einzeln angesagt, "Thing called Love" wird explizit Bonnie Raitt gewidment, die "a lot more of attention" verdient hätte. Offene Türen einrennen, Eulen nach Athen, ... genau.
Ein druckvolles "Slow Turning" beendet das Set, das Doug Lancio zwischendurch immer mal wieder mit Mandoline aufgepeppt hat, die Band lässt sich nur sehr kurz bitten und kommt für eine sehr gute Zugabe zurück. "HALFIM" ohne Piano, mit dieser Besetzung, ist für mich ein weiteres Highlight, ohnehin einer der schönsten Lovesongs aller Zeiten.

Ein Konzert, das meine Erwartungen erfüllte, in einer kompakten, spielfreudigen Besetzung. Leider in einer nur halb vollen Theaterfabrik. Das wird Hiatt, der "Mann der Originale", wohl nie los werden.


Perfectly good guitar (A: Perfectly Good Guitar)
Just like your dad did (A: Bring the Family)
Alone in the dark (A: Bring The Family)
Open road (A: The Open Road)
Tiki bar (A: The Tiki Bar Is Open)
Crossing muddy waters (A: Crossing Muddy Waters)
Master of desaster (A: Master of Desaster)
Like a freight train (A: The Open Road)
My baby (A: The Open Road)
Cry love (A: Walk On)
Drive south (A: Slow Turning)
Thing called love (A: Bring the Family)
Icy Blue Heart (A: Slow Turning)
Real fine love (A: Stolen Moments)
Slow turning (A: Slow Turning)

Memphis in the meantime (A: Bring The Family)
Have a little faith in me (A: Bring The Family)
Riding with the king (A: Riding With The King)

original Quelle
http://forum.rollingstone.de/showthread.php?t=42904
Gudi

User avatar
 
Posts: 222
Joined: Mon 28. Dec 2009, 11:22
Location: Heiligenhaus

Return to Articles

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest

cron